Was ist die AfaP

Die AfaP ist im Bereich der anthro­po­so­phi­schen Päd­ago­gik eine berufsqualifizierende und inno­va­ti­ve Aus­bil­dungs­stät­te mit zeit­ge­mä­ssen, indi­vi­dua­li­sier­ten Stu­di­en­gän­gen und umfang­rei­chem Pra­xis­be­zug.

 

Was bieten wir

Wir bie­ten­ ein dua­les Stu­di­um an, für welches von Beginn an ein Pra­xis­platz an einer Rudolf Stei­ner­ Schu­le bzw. einem Rudolf Steiner Kin­der­gar­ten einbezogen wird. Das Praxis-Studium und die päd­ago­gi­schen Erfah­run­gen wer­den laufend reflektiert und bilden mit den theoretischen Inhal­ten des Stu­di­ums eine Ganzheit.

Berufsqualifizierender Diplomabschluss und Übertrittsregelung an die PH der FHNW

Das AfaP-Diplom ist ein qua­li­fi­zie­ren­der pädagogischer Abschluss auf BA-Niveau und berech­tigt bei ent­spre­chen­der indi­vi­du­el­ler Eig­nung (gemäss Kom­pe­tenz­nach­weis) zur Tätig­keit als Klas­sen­- bzw. Fachlehrkraft für Wal­dorf­schu­len resp. Rudolf Stei­ner­ Schu­len.

StudienGänge

Die AfaP bildet angehende Pädagoginnen und Pädagogen in verschiedenen praxisnahen Studiengängen für eine Unterrichtstätigkeit an einer Rudolf Steiner Schule respektive Waldorfschule bzw. für eine Tätigkeit in einem Waldorfkindergarten aus. Für weitere Informationen zu dem jeweiligen Studiengang klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link.

Interviews

Wir haben Dozenten und Studierende interviewt und gefragt, was sie mit der AfaP verbindet, wie sie zum Studium kamen oder was ihnen beim Unterrichten am wichtigsten ist. Die obigen Interviews können direkt angeklickt werden. Eine Übersicht aller Interviews findet sich unter folgendem Link: AfaP Interviews