Kunstdozenten

Agnes Zehnter
«Sprachgestaltung»


Dozentin für Sprachgestaltung und Sprachpädagogik. Geb. 1966 in Frankfurt a.M. (DE). Ausbildung zur Erzieherin an der Freien Fachschule für Sozialpädagogik in Stuttgart, zur Sprachgestalterin und Kunsttherapeutin Fachrichtung Drama- und Sprachtherapie. An der Dora Gutbrod Schule in Dornach fünf Jahre tätig als Ausbildnerin. Seit 1999 selbständig als Künstlerin, Dozentin und Therapeutin. Weiterbildung und Unterrichtstätigkeit in Rhetorik und Gesprächsführung.

Silke Kollewijn
«Sprachgestaltung»


Ich bin als Sprachgestalterin an der Steinerschule Zürich, als Kunsttherapeutin in Therapeutischer Sprachgestaltung mit Kindern und Erwachsenen in freier Praxis, als Dozentin für Sprachgestaltung, sowie als Sprechkünstlerin tätig.

Silke Kollewijn
Sprech-Kunst
Kunsttherapeutin (ED)
Fachrichtung Drama- und Sprachtherapie

Bündtenackerstrasse 272
4234 Zullwil
+41798133319
silke@kollewijn.ch

Peter Appenzeller
«Musikdozent»


Aufgewachsen in St.Moritz. Matura in Zuoz, Primarlehrerpatent in Chur. Musikstudien in Zürich mit Abschlüssen in Schulmusik II, Kirchenmusik und Klavier. 30 Jahre Musiklehrer in allen Klassen der Rudolf Steiner Schule Zürich (1976-2006). Gegenwärtig freischaffend mit vielen Projekten an Rudolf Steiner Schulen, Musikschulen in der Schweiz und im Ausland. Seit vielen Jahren mitverantwortlich im Aufbau des Musikunterrichtes in der italienischen Schulbewegung. Leiter des Schulmusikseminars der Freien Musikschulen Zürich und Basel. Im Jahre 2007 Herausgabe eines selbst komponierten Kinderliederbuches und eines Chorliederbuches in Romanischer Sprache. Ein Kinderliederbuch in Deutscher Sprache ist in Vorbereitung. Rege kompositorische Tätigkeit für Kinder und Jugendliche, größere Werke für Chor und Orchester. Leitung der Chöre „Freier Chor Zürich“, Vokalensemble „Cantaurora“ Chur und Männerchor „Ligia Grischa“ Ilanz.

Johannes Greiner
«Musikdozent»


Johannes Greiner (geboren 1975) ist Pianist, Eurythmist, Lehrer, Erwachsenenbildner und Lehrerausbildner. Er arbeitet im Vorstand der Anthroposophischen Gesellschaft in der Schweiz und ist unter anderem Autor von „Es ist alles ganz anders“ (Edition Widar, Hamburg 2015).

Michael Schaub
«Musikdozent»


Michael Schaub … Text und Foto folgt

Inken von Fehrenteil
«Eurythmie»


Eurythmieausbildung an der Eurythmieschule von Lea van der Pals in Dornach. Nach dem Diplom Aufnahme in das Eurythmie-Ensemble der Goetheanum-Bühne unter der Leitung von Marie Savitch. Mitwirkung in Aufführungen am Goetheanum sowie im In- und Ausland. Daneben jahrelange Unterrichtstätigkeit (zwei Klassen pro Jahr) an der Rudolf Steiner Schule Basel und mit Laienkursen in Aarau. Nach 16 Jahren eurythmisch-künstlerischer Bühnenpraxis Wechsel an die Rudolf Steiner Schule Basel als Eurythmielehrerin. Gleichzeitig epochenweise Unterrichtstätigkeit und Eurythmie-Aufführungen in Russland, Nord- und Südamerika, ständige Mitarbeit in der „Bühnengruppe für Schulen und Heime“ mit Tourneen innerhalb Europas und seit 1980 Dozentin am Pädagogischen Seminar bzw. der Akademie für anthroposophische Pädagogik in Dornach.

Isabelle Julienne
«Eurythmie»


Nach Erlangung der Matura arbeitete Isabelle Julienne zwei Jahre als Erzieherin in Frankreich. Die Eurythmieausbildung absolvierte sie anschließend in Wien (Österreich). Es folgten intensive Jahre der künstlerischen vollberuflichen Tätigkeit, zuerst an der Novalis-Bühne in Stuttgart, dann an der Goetheanum-Bühne in Dornach. Internationale Tourneen mit Auftritten in großen Theatern wechselten sich mit vielfältigen Darbietungen am Ort oder an Schulen und Heimen ab. Nach 15 Jahren hat sie im Rahmen einer selbständigen Tätigkeit u.a. die Leitung und Organisation von künstlerischen Projekten im In- und Ausland übernommen.

Von 2002 bis 2008 unterrichtete Isabelle Julienne als Eurythmie-Lehrerin an der Freien Oberstufen Schule in Muttenz, war Klassenbetreuerin und Mentorin. Zwischen 2008 und 2010 folgte die Heileurythmie-Ausbildung in Dornach.

Während der gesamten Zeit war sie darüber hinaus als Dozentin und Gastdozentin in Frankreich, in der Schweiz und in Ungarn tätig, seit 2000 kontinuierlich an der AfaP. Seit 2010 arbeitet sie zudem in einem Heilpädagogischen Heim in Frankreich (IMP- Fondation du Champ de la Croix, Orbey) und als Heileurythmistin mit freier Praxis.

Ileana Toma
«Bothmergymnastik»


Bothmer Gymnastin und Psychologin/ Psychotherapeutin
Mitglied Bothmer Movement International

Bothmer Ausbildung mit internationalen Dozenten (Rumänien, 2003 – 2010)
Erfahrung im Bothmer Gymnastik mit Jugendlichen und Erwachsenen berufsbegleitend
Gründerin des Waldorf Kindergartens CHRISTOPHORI International, Rumänien

www.bothmer.ch

Barbara Schnetzler
«Plastisches Gestalten»


1979 Basel geboren und aufgewachsen. Studium an der Bildhauerschule Müllheim CH.

Lebt und arbeitet als freischaffende Bildhauerin in Basel und Mulhouse F.

Regelmässige Kurs- und Ausstellungstätigkeit.

www.barbaraschnetzler.ch

Christian Breme
«Plastisches Gestalten»


1950 in Hamburg geboren

Studium der Architektur an der Technischen Hochschule in Aachen

Studium der Bildhauerei an der Alanus Kunsthochschule, Alfter bei Bonn
und an der Edith Maryon Schule Freiburg

1977 bis 1989 Klassen- und Kunstlehrer an der Freien Waldorfschule Bonn

Seit 1991 Lehrer für Bildnerisches Gestalten, Religion, Philosophie und Naturwissenschaften an der Rudolf Steiner Schule Basel

Publikationen und ausgedehnte Kurstätigkeit auf dem Gebiet der plastisch erarbeiteten Embryologie.

Klaus Schillinger
«Zeichnerisches Gestalten»


Klaus Schillinger ist seit 2002 Dozent an der AfaP für das Fach Zeichnen.

Aufgewachsen in Mannheim. Studium dort an der Freien Hochschule für Waldorfpädagogik. 11 Jahre Klassenlehrer mit Nebenfach Buchbinden an der Freien Waldorfschule Schopfheim. Danach 6 Jahre Klassenlehrer in der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Neuenweg bei Dr. Johannes Bockemühl. Seit 2002 Schulischer Heilpädagoge in Riehen.

Elisabeth Wannert
«Malerisches Gestalten»


Text folgt